Schwingkissen-Therapie

Entlastet · Befreit · Löst · Lockert · Entspannt

Neuromuskuläre Relaxation mit dem Schwingkissen

Mit der Schwingkissentherapie lassen sich energetische Behandlungsformen mit manuellen Techniken wunderbar kombinieren, so dass ein ganzheitlicher Erfolg sichtbar wird. Gerade diese Behandlungsmethodik kann eine sehr effektive Möglichkeit sein, um chronische Beschwerden des Bewegungsapparates wieder in seine Ursprünglichkeit zurückzuführen. Die Behandlung ist sehr sanft und kann auch vorbeugend wirksam sein.

Patienten beschreiben ihre Glücksgefühle nach so einer Behandlung meist als unfassbar, unbegreiflich und nicht selten als „wundersam“. Das liegt daran, dass die Wirbelsäule wieder auf sanfte Weise in ihre Balace gebracht wird, dadurch sich Blockaden und muskuläre Dysbalancen lösen können und meist schon bei der ersten Behandlung die Beschwerdefreiheit spürbar wird. Der Patient fühlt sich wieder freier, entspannter und natürlich viel beweglicher.

Sanfte Bewegung für den Rücken

Gerade heutzutage, wo die meisten Menschen einen sitzenden Beruf nachkommen, ist es wichtig, nicht nur den Rücken sanft zu bewegen, sondern auch den Gelenken etwas Gutes zu tun. Durch das ständige Sitzen stellt sich oftmals eine Rückensteife ein, die sehr schmerzvoll sein kann. Dies führt nicht zuletzt auch in den Gelenken zu einer Unbeweglichkeit und verursacht nicht selten Arthrose und Bandscheibenvorfälle. Auch Fehlstellungen der Gelenke sowie Fehlhaltungen im Rückenbereich wirken sich stets chronisch auf unseren Bewegungsapparat aus. All diese Spannungsmuster wirken sich nicht selten auch psychisch im Menschen aus. Denn jeden Tag Schmerzen zu durchleiden raubt  nicht nur die Lebensfreude, sondern schränkt den Alltag besonders ein. 

Doch dies muss nicht sein, denn die Schwingkissen-Therapie kann hier wunderbar Abhilfe schaffen. Durch die Schwingung auf dem luftgefüllten Kissen können kleine Wirbelgelenke an ihre Position zurückgebracht werden, ohne dass eine chiropraktische Manipilation notwendig ist. So wird eine spiraldynamische Mobilisation der Rückenmuskulatur in Gang gesetzt und dadurch gleichzeitig eine Tiefenentspannung eingeleitet. Dadurch entspannt nicht nur Geist und Seele, sondern vor allem der Körper, so dass auch seelische Blockaden wieder in den freien Fluss gelangen.

Nicht selten wirkt sich diese Therapieform äußerst positiv auch auf den Gewebestoffwechsel aus, denn die Entgiftung wird wieder optimiert und gleichzeitig die Regeneration wie auch die Revitalisierung im Gewebe unterstützt. So können sämtliche Organe wesentlich besser mit wichtigen Nährstoffen versorgt werden und eine bestmögliche Zirkulation von Blut und Lymphe gewährleistet werden und die Spinalnerven  entlastet.

Probieren Sie es doch einfach mal aus!
Denn wie sagt ein Sprichwort: Wer nicht wagt, der nicht gewinnt.

Da im Allgemeinen der Auslöser für Beschwerden oftmals in der Vergangenheit liegt, wie z. Beispiel ein Sturz, ein kleiner Unfall der schon längst in Vergessenheit geraten ist, empfiehlt es sich eine Behandlungsserie von etwa 6 bis 10 Sitzungen, bei ein- bis zweimal wöchentlichen Terminen vorzunehmen. Denn eine sanfte Therapie bedeutet stets ein schonender Vorgang in jeder Hinsicht.

Die Schwingkissen-Therapie kann bei folgenden gesundheitlichen Problemen helfen:

  • Rücken – Hüft – Knieprobleme
  • Bandscheibenprobleme
  • Hexenschuss
  • Ischias
  • Halswirbelsäulen-Probleme
  • Schleudertrauma
  • Durchblutungs-Störungen
  • Organbeschwerden
  • Gelenksentzündungen
  • Nervosität
  • innere Unruhe
  • Migräne
  • Schwindel
  • Tinitus
  • Nackenproblemen
  • chronische Verspannungen